Um 16:55 Uhr ertönte der Gong auf der Feuer- und Rettungswache und die Melder der Löschzuge 1 und 2 , sowie der Löschgruppe Bettendorf schlugen Alarm: "Zimmerbrand in der Sassenbergstraße".

Umgehend rückten mehrere Einsatzfahrzeuge in den Stadtteil Kellersberg aus. Im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses mit sechs gemeldeten Parteien hatten mehrere Rauchmelder Alarm geschlagen und letztendlich Schlimmeres verhindert. Durch das lautstarke Piepsen wurden Nachbarn auf das Brandereignis aufmerksam, die im Notruf auch einen wahrnehmbaren Brandgeruch meldeten. Der Mieter der Wohnung war zu diesem Zeitpunkt nicht persönlich anzutreffen.
Bei der Ankunft der alarmierten Einheiten konnten sich diese durch den zwischenzeitlich eingetroffenen Mieter einen direkten Zugang zur betroffenen Wohnung verschaffen. Ein Angriffstrupp ging unter Atemschutz in die Wohnung vor. Durch einen gesetzten Rauchvorhang konnte die Ausbreitung des Brandrauches in das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses verhindert werden. In der Küche wurden die Alsdorfer Einsatzkräfte fündig: Angebranntes Essen hatte zu diesem Feuerwehreinsatz geführt.

Die angebrannten Speisereste wurden vom eingeschalteten Herd genommen und abgelöscht. Die Wohnung wurde gelüftet und anschließend dem Mieter übergeben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Gegen 17:37 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr unter der Leitung von Einsatzleiter R. Urbach beendet.