Die Alsdorfer Feuerwehr ist in der Vergangenheit schon zu einigen Tierrettungen ausgerückt, aber den Einsatz am Mittwoch, den 29.07.2021 haben wir in die Kategorie "kuriose Meldungen" eingestuft. Über die Feuerwehrleitstelle in Aachen wurde der Notruf gegen 09:28 Uhr entgegengenommen und den Alsdorfer Einsatzkräften der hauptamtlichen Wache zugewiesen. Passanten meldeten auf der Theodor-Seipp-Straße einen Vogel, der sich durch eine unachtsam entsorgte Angelschnur in einer Baumkrone verfangen hatte.
Zwei Einsatzfahrzeuge rückten daraufhin in den Stadtteil Alsdorf-Ofden aus. Sichtbar gestresst und erschöpft fanden die Einsatzkräfte den kopfüber hängenden Vogel in den oberen Ästen eines Baumes vor, sodass die Alsdorfer Drehleiter eingesetzt werden musste. Über den Drehleiterkorb gelang es den Vogel behutsam aus seiner misslichen Lage zu befreien. Nachdem die Angelschnur vorsichtig aus dem Federkleid entfernt war, wurde der Vogel ohne weitere Verletzungen in die Freiheit entlassen. Nach rund 30 Minuten war der tierische Einsatz mit einem Happy End beendet.