Unwetterlage vom 29. Juni 2021

Die Feuerwehr der Stadt Alsdorf löste gegen 17:29 Uhr Vollalarm für alle verfügbaren Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Alsdorf aus. Bereits um 17:00 Uhr gingen die ersten Notrufe über die Städteregionale Leitstelle in Aachen ein. Während des 2-stündigen Einsatzes galt es im gesamten Stadtgebiet Keller leer zu pumpen. Die meisten Notrufe gingen aus dem Stadtteil Alsdorf-Blumenrath ein.

Unterstützt wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr vom Eigenbetrieb Technischer Dienst an der Einsatzstelle  "Blumenrather Straße", wo die komplette Fahrbahn durch angestaute Wassermassen unbefahrbar war, sowie durch Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks - Ortsverband Alsdorf, die an der Stadthalle Alsdorf aktiv werden mussten, da ein Leck in der Decke zu einem größeren Wassereinbruch geführt hatte.

---------------

Die zuvor ausgegebene Unwetterwarnung für Alsdorf:
Quelle: Deutscher Wetterdienst

Amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter mit Starkregen und Hagel. Es treten Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² pro Stunde sowie schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) und 100 km/h (28m/s, 55kn, Bft 10) und Hagel mit Korngrößen um 2 cm. Am Abend und in der Nacht liegt das Augenmerk auf teils mehrstündigem heftigem Starkregen. Dann sind örtlich 40 bis 60 l/qm in 3-6 h nicht ausgeschlossen. Am frühen Mittwochmorgen schwächt sich der Niederschlag ab.