Am Freitagnachmittag, dem 24.01.2020 wurde die Alsdorfer Feuerwehr gegen 14:37 Uhr zu einem Auffahrunfall mit vier PKW auf der L240 auf der Höhe Alsdorf-Hoengen alarmiert. Neben einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF), rückten auch der Alsdorfer Rüstwagen (RW), ein Einsatzleitwagen und ein Rettungswagen (RTW) zur Einsatzstelle aus.

Bei dem Auffahrunfall wurde glücklicherweise nur eine Person leicht verletzt. Diese wurde vom dem Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert. Durch den Zusammenstoß traten Betriebsmittel aus den Unfallfahrzeugen aus, die von den Einsatzkräften mit vier Säcken Bindemittel abgestreut wurden. Vorschriftsmäßig wurden auch die Batterien aller vier Fahrzeuge abgeklemmt und der Brandschutz sichergestellt.

Die Verkehrsabsicherungsmaßnahmen wurden von den zusätzlich alarmierten Einheiten der Polizei übernommen. Zur Aufnahme des Bindemittels wurde über die Städteregionale Leitstelle Straßen NRW benachrichtigt, die wiederum eine Fachfirma zur Reinigung des Straßenabschnitts entsendeten. Nach über einer Stunde war der Einsatz für die Alsdorfer Feuerwehr beendet.