Am Samstag, dem 26.10.2019 rückten drei voll besetzte Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr in die Alsdorfer Prämienstrasse aus. An diesem Tag stand die Jahresabschlussübung des Löschzuges Hoengen an. Bei der angenommenen Übungs-Einsatzlage brannte es aus bisher ungeklärter Ursache in einem "Lost-Place" - einem leer stehenden Gebäude.

Nach der Ankunft der Einsatzkräfte wurde die Einsatzlage vom Gruppenführer des ersten Fahrzeugs erkundet. Eine starke Rauchentwicklung drang aus einem seitlichen Kellerfenster. Da man davon ausgehen musste, dass sich noch Menschen in dem Gebäude aufhalten könnten, wurde umgehend die Menschenrettung von zwei Angriffstrupps unter Atemschutz eingeleitet. Zwei Personen konnten im Laufe der Übung aus dem mit künstlichem Nebel gefluteten Gebäude erfolgreich gerettet werden. Zum Abschluss der Übung wurde das Gebäude wieder mittels eines Hochleistungslüfters vom Übungs-Rauch befreit.

Für die Dauer der Übung war die Prämienstrasse nur einspurig befahrbar.
Löschzugführer Dirk Stoeckmann zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis seiner Einheit. Nach rund einer Stunde war die Übung beendet.