Am vergangen Donnerstag, den 10.09.2020 wurde die Feuerwehr Alsdorf zu einer technischen Hilfeleistung Tier in den Stadtteil Blumenrath alarmiert. Vor Ort hatte ein besorgter Katzenbesitzer die Feuerwehr Alsdorf gerufen, weil seine Katze mit einer Pfote zwischen Keilriemen und Spannrolle im Motorraum eines Fahrzeugs fest hing.
Sofort wurde eine tierische Rettungsaktion eingeleitet. Um einen besseren Zugang zur Katze zu erhalten, demontierten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das vordere rechte Rad sowie den Spritzschutz des Fahrzeugs. Danach gelang es dem Besitzer seine Katze aus der misslichen Lage zu befreien.
 
Die augenscheinlich mittelschwer verletzte Katze wurde daraufhin von dem Besitzer zu einem Tierarzt gebracht. Die Feuerwehr montierte abschließend den Reifen samt Spritzschutz und Spannrolle sachgerecht und empfahl das Aufsuchen einer Fachwerkstatt zur abschließenden Kontrolle. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr Alsdorf beendet.