Am gestrigen Samstagmorgen wurde unserer Feuerwehr ein PKW Brand auf der BAB 44 in Fahrtrichtung Aachen kurz vor der Abfahrt Broichweiden gemeldet.

Da das Feuer laut Anrufer auf die angrenzenden Bäume und Sträucher überzugreifen drohte, wurde neben den hauptamtlichen Kräften der ebenfalls für die Autobahn zuständige Löschzug Hoengen alarmiert. Vor Ort bestätigte das Meldebild.

Im Motorraum eines PKW war es zu einem erheblichen Brand gekommen. Dieser war jedoch durch das beherzte Eingreifen mehrerer Autofahrer stark eingedämmt worden. Da die von den Autofahrern bereitgestellten Pulverlöscher nicht ausreichten, wurde der immer wieder aufflammende Motor durch die couragierten Autofahrer mit Flüssigkeit aus einer Kiste Limonade bis zum Eintreffen der Feuerwehr "in Schach gehalten" und ein größerer Schaden verhindert.

Durch die Kräfte des LZ Hoengen wurde die stark in Mitleidenschaft gezogene Motorhaube geöffnet, der PKW vollständig mittels Schaumpistole abgelöscht und auf weitere Glutnester kontrolliert. Die Einsatzstelle wurde durch die Autobahnpolizei gesichert. Der Einsatz der Feuerwehr konnte nach ca. 45 Minuten beendet werden.